Rezepte

Hirse-Porridge für die ganze Familie

18. Januar 2018

Unter uns gesagt: Bis vor kurzem habe ich einen großen Bogen um Hirse gemacht. Obwohl es ja weithin als gesundes und bekömmliches Lebensmittel bekannt ist, hat es mich nur an eins erinnert: Vogelfutter. Wir hatten da früher unseren Nymphensittich, der bekam gerne eine Rispenhirse zu knabbern… Und das soll ich und auch meine Familie essen?

Dann begann ich aber Stück für Stück in die Themen Clean Eating und zuckerfreie Ernährung einzutauchen und kam einfach nicht drum herum Hirse zu probieren. Und ja, ich war positiv überrascht: schmeckt ja gar nicht wie Vogelfutter. (Ok ich habe auch keine echten Vergleichswerte).

Wie dem auch sei. Heute möchte ich dir ein leckeres und wirklich gesundes Frühstück für die ganze Familie mit an die Hand geben:

Hirse-Porridge

Zutaten für 1 Portion:

    • 4 EL Hirseflocken
    • 200 ml Milch nach Wahl
    • gemahlene Vanille
    • 1/2 Apfel oder Birne
    • für die „großen“ Zimt

 

Die Milch mit gemahlener Vanille aufkochen und die Hirseflocken unterrühren. Ein paar Minuten köcheln lassen, anschließend den Apfel hinein reiben. Das Porridge nun noch nach Bedarf mit Zimt abschmecken und wenn gewünscht noch etwas nach süßen.

Lecker und gesund!

Wenn dein Baby bereits den Milch-Getreide-Brei am Abend bekommt, kannst du das Hirse-Porridge gerne einmal testen – auf die Zugabe von Zimt und zusätzlicher Süße solltest du allerdings in dem Fall verzichten.

Außerdem kannst du das Porridge natürlich auch mit anderem beliebigen Obst zubereiten.

  • Hirse mit Milch aufkochen

Noch ein paar Facts über Hirse:

Während Hirse in manchen Ländern ein Grundnahrungsmittel ist, so steht es hier noch unauffällig im Regal neben Dinkel, Weizen & Co.

Dabei wird es aber in Zeiten von gesunder Ernährung und Nahrungsmittelunverträglichkeiten immer beliebter. Denn Hirse ist nicht nur glutenfrei, sondern auch voller wichtiger Vitalstoffe.

Hirse wirkt unterstützend bei Diabetes, liefert Eisen und ist nicht zuletzt ein guter Partner beim Abnehmen.

Also, gib auch du dem vermeintlichen Vogelfutter eine Chance.

Alles Liebe und guten Appetit,

Kerstin

Only registered users can comment.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.